Der Föhn

  • Ein Föhn ist warme und relativ trockene Luft, die hinter Gebirgen bläst.
  • In Windrichtung eines Gebirges steigt relativ feuchte Luft auf. Sie kühlt dabei mit steigender Höhe ab (was zur Wolkenbildung bzw. Regen führen kann bei ausreichender Höhe).
  • Nach dem Gipfel zieht es die nun trockenere Luft wieder nach unten, wodurch der Föhn entsteht.
  • Beim Abstieg der Föhnluft können bei größeren Windgeschwindigkeiten Rotoren entstehen: Kreisförmige Wirbelbewegungen, die den Berg herunterblasen. Dabei entstehen starke Turbulenzen.
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.